Böckeboom ist Dorf-Olympiasieger 2012

Geschicklichkeit, exakte Koordination, Treffsicherheit, viel Teamgeist und vor allen Dingen eine gehörige Portion Spaß sind die wichtigsten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Teilnahme an der Dorfolympiade in Klein Reken. Bei der 2. Auflage im „Olympiastadion“ hinter der Antonius-Grundschule war das Publikumsinteresse an dem aus sechs Disziplinen bestehenden und von zehn Nachbarschaften geführten Wettkampf jetzt noch deutlich größer als bei der Premiere vor zwölf Monaten.

Aus einem neuerlichen Triumph der Ludwig-Erhard/Friedrich-Ebert-Straße wurde nichts. Das Team hatte mit drei neu eingefügten Spielen so seine Schwierigkeiten und schon nach dem „Riesenball“, dem „7-Tonnen-Traktor-Pulling“ und dem wackligen „Cola-Kisten-Stapeln“ verlor es den Anschluss an die Spitzengruppe. Dafür kristallisierte sich schnell heraus, dass „Everskamp“, „Fosskesfeld“ und „Böckeboom I+II“ um die Podiumsplätze kämpfen würden. Von ihren lautstarken Fanclubs angespornt und mit Unterstützung der Zuschauer, die vom Moderator Stefan Heiming sogar zu einer „Welle“ animiert werden konnten, bewiesen diese drei Nachbarschaften das meiste Geschick.

Sie sammelten eifrig Punkte und ließen sich auch beim „Rohrreiniger“, bei der „Biathlon-Staffel“ und dem abschließenden „Bull Riding“ nicht aus den Spitzenpositionen verdrängen. „Böckeboom I+II“ holte sich schließlich mit 52 Punkten den ersten Rang vor „Fosskesfeld“ und „Everskamp“. Alle drei Teams erhielten bei der vom Sportfreunde Klein Reken-Vorsitzenden Heinz-Gerd Köster und von Anne Sarau als Repräsentantin der Sparkasse Westmünsterland vorgenommen Siegerehrung natürlich heftigen Applaus.

Besonders laut fiel der Jubel verständlicherweise beim neuen Dorfolympiasieger aus, dessen Teamleiterin Marita Schwittlich den Wanderpokal unzählige Male in die Höhe reckte. „So sehen Sieger aus, jetzt wird nur noch gefeiert“, rief sie immer wieder in die Menge. Zum Ausklang des offiziellen Teils der Veranstaltung bedankte sich Heinz-Gerd Köster bei der Sparkasse Westmünsterland als Hauptsponsor, bei allen weiteren Unterstützern und bei der Gemeinde Reken für ihre Beteiligung an den Kosten. „Hervorheben möchte ich aber auch das Orgateam, die fleißigen Helfer, den Moderator, den Diskjockey, alle Nachbarschaften und unsere tollen Zuschauer“, stellte der Vorsitzende der Sportfreunde fest und fuhr fort: „Ganz sicher wird es auch im kommenden Jahr in Klein Reken wieder eine Dorfolympiade geben!“

1. Böckeboom I+II – 52 Punkte
2. Fosskesfeld – 49 Punkte
3. Everskamp – 48 Punkte
4. Brügge – 40 Punkte
5. Buttstegge – 34 Punkte
6. Dorfkamp – 33 Punkte
7. Ludwig Erhard/Friedrich-Ebert-Straße – 29 Punkte
8. Stegge/Heesternweg – 25 Punkte
9. Hubertustal I – 20 Punkte
10. Neuenkamp – 18 Punkte

 
 
 Link zur Galerie
 

Fußball-Hallenturnier am Samstag, den 28.01.2012

Am Samstag, den 28. Januar 2012 fand das traditionelle Fußball-Hallenturnier der Sportfreunde Klein Reken in der Sporthalle am Rathaus in Groß Reken statt. Dabei nahmen überwiegend Hobbymannschaften aus Reken und der näheren Umgebung teil. Insgesamt starteten bei diesem Turnier 13 Mannschaften. Unter den Augen zahlreicher Zuschauer spielte in 2 Gruppen zunächst jeder gegen jeden. In durchweg fairen Partien qualifizierten sich die jeweils beiden besten Mannschaften für die Halbfinal-Begegnungen. Diese waren an Spannung kaum zu überbieten, wurde diese doch jeweils erst nach Verlängerung entschieden. Die „Bröker Jungs“ belegten den 4. Platz. Dritter wurde der“FSV Malvin 08″. Im Finale standen zu Recht die spielerisch besten Mannschaften des Turnier. Hier setzten sich die „Warmen Brüder“ mit 4:2 gegen den HSV Hüwel“ durch und gewannen das Turnier. Alle Ergebnisse des Turnier können hier angezeigt werden.

Das Bild zeigt die beiden Erstplatzierten vor dem Finale. Wir bedanken uns bei allen teilnehmenden Mannschaften und bei allen, die bei der Organisation des Turniers mitgeholfen haben, für die tatkräftige Unterstützung.